SEMINAR - SonnenStunden für die Seele

Ein Wohlfühlabend für Frauen

Monatliches Kurz-Seminar mit geführten Meditationen


mit Heilsamer Entspannung,                                                                    Übungen zum Achtsam sein und Selbst-Heilenden Berührungen

Sämtliche Atem- und Achtsamkeitsübungen, alle geführten Meditationen,

sind darauf ausgerichtet, in die innere Ruhe zu finden, um loslassen zu können.

Sie lernen heilsame Übungen kennen, die Sie zu innerem Frieden und zu mehr Gelassenheit führen. Das tut sehr gut und man wird belastbarer.

Sonnenuntergang über Wald in Sonnenbühl
Sonnen-Meditation

Von einer stillen Meditation haben die meisten Menschen eine Erwartung.

Vielleicht, dass sie Stimmen hören die Ihnen sagen, was sie tun sollen oder sie hoffen,

Bilder ihrer Zukunft zu sehen.

Diese Erwartungen muss man "wegtrainieren".

Das eigentliche Ziel der stillen Meditation ist "positive innere Leere, das Nichts".

Dieser Zustand ist eine Quelle von Kraft und Energie, aus der Sie immer schöpfen können.

Bei einer geführten Meditation hört man

eine Reise in innere oder äußere Welten. Ich spreche den Text so, dass man die Bilder dieser Reise mit dem inneren Blick wahrnimmt. Das ist, als würde man sich einen Film anschauen, der nur über Gehör und Körperwahrnehmung abläuft.

Man kann dabei Freude, Glück, Leichtigkeit oder was im Text angesprochen wird, fühlen.

Alle Meditationen wurden und werden von mir selbst geschrieben. Es sind Bilder der Fantasie, die ausschließlich in positive, liebevolle Worte gefasst sind. Worte, die emotional bewegen, heilend wirken und tiefe Entspannung und Wohlgefühl auslösen.

Bis eine Meditation in Text entwickelt und umgesetzt ist, kann es bis zu einem halben Jahr dauern. Die Länge der Meditationen ist variabel, von 15  bis zu 30 Minuten.

Achtsamkeit im bewussten Umgang mit sich selbst, trägt uns mit Ruhe und Gelassenheit durch unser Leben

Achtsam sein bedeutet,

dass das, was man gerade macht, ohne zu werten, man ganz bewusst tut.

Das heißt, die gesamte Aufmerksamkeit richtet sich ausschließlich auf diesen Moment.

Dadurch wird auch die Konzentration gestärkt, man fühlt sich kraftvoll und innerlich weit.

Die große Ruhe die sich daraus entwickelt, wird man als berührend

und sehr intensiv erleben.

Zum Beispiel - wenn ich atme, dann atme ich,

es geschieht nichts anderes, die Achtsamkeit liegt nur auf den Atemzügen, der Geist ist vollkommen leer. Weil man nur auf das Atmen achtet, spürt man wie es fließt, wo es beginnt und wo es endet. Das weckt unbeschreiblich gute Gefühle.

Durch verschiedene Atem- und Meditationsübungen stärkt man seine innere Kraftquelle, aus der man sich mit immer neuer Energie versorgen kann.

[*]

Ihr werdet die Signale von Körper und Seele immer besser spüren, hören und verstehen können. Nicht die vom Kopf gesteuerten, sondern die vom Gefühl ausgesandten,

die tief aus eurem Innersten kommen.

Damit beginnt ihr, die wirklichen Bedürfnisse eures gesamten ICH, ohne sich zu bewerten, zu verstehen und lernt, achtsamer mit euch selbst umzugehen.

Man fühlt sich leichter, unbeschwerter, lebt bewusster, ist freudiger und ruhiger.

Jede der Teilnehmerinnen wird in jeder Meditation Momente erleben, die sie in die Achtsamkeit mit sich selbst führt.

Diese wichtigen Momente lassen jede von euch in ihren persönlichen Wohlfühlbereich eintauchen.

Der Ort, aus dem ihr eure innere Kraft schöpft, an dem Ihr euch stabilisieren könnt.

Da dieser bei jeder von uns auf einer anderen Ebene liegt, braucht es eine Anleitung,

dass ihr die gewünschte Tiefe einfacher erreichen könnt.

Diese Tiefe ist notwendig, um innerlich anzukommen und die Wirkung der Übungen und Meditationen zu festigen.

Stellt euch die Wohlfühlebene wie eine Treppe vor.

Für jeden Menschen ist die Stufe, auf der er intuitiv stehen möchte, die gefühlt Richtige. Nur, muss man sie zuerst einmal für sich - entdecken!

Dann erst beginnt man sich zufrieden, angekommen und geborgen zu fühlen.

Zum Abschluss des Abends zeige ich euch noch eine Selbstheilübung.

Diese einfachen, unkomplizierten Übungen - wir berühren Seele und Körper mental

oder mit den Händen - können helfen, wenn ihr euch mal nicht so gut fühlt ( Herzübung ), wenn etwas weh tut ( Schmerzübung )

oder man einfach nur neue Energie braucht ( Aufbau- oder Kraftübung ).

Bringt ruhig all eure Sorgen mit, sie werden nicht mehr so drücken. Bringt euren Ärger mit, er wird verschwinden. Bringt eure Müdigkeit mit, sie wird vergehen.

Bringt alles mit, was euch belastet, ihr löst es auf - es wird euch leichter ums Herz werden.

Intensiv-Tages-Seminar Sonnentage für die Seele


WORKSHOP - Geistiges Heilen - SELBSTHEILUNGSTRAINING

Energieübertragung und Selbstheilung kennenlernen.

In jedem Menschen ist die Anlage der Energieübertragung vorhanden, die mit entsprechenden Übungen geweckt werden kann.
Nach der Einweisung in eine einfacheTechnik bekommt man die Möglichkeit, diese auszuprobieren. Zuerst am eigenen Körper, anschließend wird zu zweit geübt.

Frau umgreift Schulter eines Mannes mit beiden Händen während einer Heilbehandlung
Heilende Berührung ...

Heilenergie kann durch entsprechende Übungen geweckt werden.

Man braucht keine außergewöhnliche Begabung, sollte aber geduldig sein und

ein positives und feinfühliges Wesen haben.

[*]

Nun sagt ihr vielleicht:
„das brauche ich nicht lernen, das kann ich schon, ich lege einfach die Hände auf“.
Das Berührungen guttun, ist keine Frage.

Doch geht es beim Heilenergie übertragen nicht ausschließlich um das Handauflegen.

Die Voraussetzung der erfolgreichen Energieübertragung ist eine intensive und gründliche Vorbereitung und der Impuls, des wie und wo berühren dürfen.

Zum Einstimmen machen wir eine Atem- und Achtsamkeitsmeditation, in der wir uns leer machen und das "ich will heilen" ausblenden.

Ganz wichtig - niemand kann einen Menschen heilen!

Das menschliche System heilt sich immer selbst, sofern es zuvor die Bereitschaft dazu signalisiert hat.

Man löst durch die Berührung Spannung im Körper eines Menschen und ermöglicht, sofern die Signale vorhanden, dass sein System sich der Übertragung öffnen kann.
Die leitenden Energieströme werden entweder mental oder über die Handflächen zum eigenen Körper oder dem des anderen Menschen übertragen.

Schmerzlinderung oder laufende Energieströme sind sofort spürbar, auch bei Anfängern.
Das Ergebnis werden wir zuerst am eigenen Körper ausprobieren. Laufen die Energieströme gleichmäßig, könnt ihr das spüren. Bei sich kann man die Signale der Übertragungsbereitschaft ebenfalls wahrnehmen. Das wie, erkläre ich während wir üben.

Anschließend arbeitet ihr zu zweit,

auch die Trainingskollegin wird die Impulse deutlich spüren können.

Heilenergie übertragen ist ein spannendes und bereicherndes Erlebnis, das die Seele stärkt und die Herzenergie erhöht.

Termine auf Anfrage Tel. 07128. 38 055 38