ein Geschenk fürs Leben - die Kraftschachtel

gut gefüllt mit starker Energie,

die jeden Menschen durch seinen ganzen Tag begleitet ...

wenn wir morgens aufwachen, wurden über Nacht unsere leeren Speicher gefüllt.

Durch Verarbeitungsträume, in denen die wichtigen Momente des vergangenen Tages noch einmal erlebt und Unbewältigtes gelöst wurde.

Stilllife mit fein ziselierter Metallschachtel, im Hintergrund Landschaftsbild und zwei Kerzenleuchter
Sonntags-Kraftschachtel ...

Durch freigeben störender und beeinflussender Erinnerungen und durch klären karmischer Blockaden, können wir den kommenden Tag ohne Altlasten erleben. Die nächtliche Verarbeitung erfolgt unbewusst und ohne unseren Einfluss, während wir tief und fest schlafen.

So wird bis zum Morgen unsere Kraftschachtel mit neuer Energie aufgefüllt und wir können uns dann den ganzen Tag daraus bedienen.

Doch wie kommt man zu dem Lebensgeschenk "Kraftschachtel" ...

Ich stelle mir das so vor:

jeder Mensch bekommt am Tag seiner Geburt eine solche Schachtel geschenkt. Darin ist positive, kraftvolle Energie enthalten, die er - der Mensch - dann im Laufe seines Tage verbrauchen kann. Ob für sich oder für andere, das entscheidet er selbst.

Energieverlust für andere geschieht so:

wenn man sich, zum Beispiel, über jemanden ärgert.

Sich mit diesem Jemand aber über den Grund des Ärgers nicht auseinandersetzen kann oder sich nicht getraut, verbraucht man mit dem dauernden Denken an verpasste Gelegenheiten oder durch stilles weiterärgern, viel Energie.

Das Gehirn ist so schlau ...

nun erinnert es uns vielleicht an eine weitere, unerfreuliche Angelegenheit, die auch nicht gelöst werden konnte und so kann ein negativer Gedanke dem anderen folgen.

Das ist sehr erschöpfend, man ist unkonzentriert und fühlt sich nicht gut.

Man bekommt seinen Frust, die Enttäuschung oder seine nagende Unzufriedenheit nicht in den Griff. Fühlt sich irgendwann wie zerschlagen und kann das, was man für sich vorhatte, nicht erledigen. Es bleibt liegen und wird auf morgen oder auf irgendwann verschoben.

Man fühlt sich am Abend zu kaputt zum Entspannen und fällt ausgelaugt ins Bett mit dem Gedanken:

"was war denn bloß los heute, ich habe doch gar nichts anstrengendes gemacht"!

Doch - hat man!

Man hat seine gute Energie für etwas Unnützes oder Unabänderliches verbraucht, was man Kraft seiner Gedanken aufrecht gehalten hat. Und zwar dauernd oder immer wieder. So hat sich unsere Kraftschachtel unmerklich geleert, ohne das etwas für uns übrig blieb.

Somit war man am Abend dann völlig fertig und so unendlich müde. Unruhiger Schlaf und bleiernes Erwachen sind garantiert!

Schachtel mit grüner Blume, Mentallbeschlägen und Garnrollen auf einem Schrank neben Ordnern
Kraftschachtelvorschlag ...

Stellt man sich nun vor, dass man nur immer für einen Tag eine große Füllung Kraft und Energie bekommt. Beides aber nicht aufstocken kann, sondern man mit dem Inhalt auskommen muss.

Ist man sich dessen bewusst, wird man sich seine Kräfte sicher anders einteilen.

Man wird versuchen, nicht mehr an das zu denken, was man im Moment ohnehin nicht ändern oder regeln kann. Man wird üben, sich NICHT über das zu ärgern, was sowieso schon erledigt ist.

Vielmehr wird man probieren, sein Denken nur in der Gegenwart zu halten und sich nicht um das zu kümmern, was gestern war oder morgen ist.
So verbraucht man viel weniger Energie für Unnützes und kann seinen Tag angenehm und ohne Stress gestalten. Man bleibt entspannt und gelassen - auch in stürmischen Momenten. Aufregen kostet Kraft und Nerven, Gelassenheit und Gleichmut bringen Frieden und innere Ruhe.

Hält man sich an diese Regel, bleibt die Kraftschachtel gut gefüllt bis zum Abend und man hat noch genügend Energie für sich und seine Freizeit übrig.
Man entspannt besser und schläft nachts tiefer, erwacht erholt und ausgeruht.

Macht der Gedanken … jeder selbst entscheidet immer ganz allein für sich, wie er mit seiner guten Energie umgeht.
Wenn man sich ärgert, Angst, Stress oder negative Gedanken hat, lässt einen das Bild der energiegefüllten Kraftschachtel bestimmt innehalten und man kann dann positives Denken und gelassenes Handeln aktivieren und auch halten.

Blümchenschachtel für Utensilien mit Pflanzen
der Kraftschachtel-Fantasie sind keine Grenzen gesetzt ...

Das gelingt euch, ganz sicher und es hilft ... bei mir geht es ja auch.

Schließt für den Moment die Augen und stellt euch eure Kraftschachtel vor. Denn Bilder sind oft kraftvoller als Worte und bleiben lange im Gedächtnis haften!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0