Multitasking oder die Kunst, drei Dinge und mehr auf einmal tun zu können ...

Multitasking, vor allem wir Frauen schätzen es als unser Talent.
Aber ist es wirklich so erstrebenswert, alles auf einmal zu machen zu können?

Vielleicht um Zeit zu sparen oder als besonders qualifiziert, flexibel oder sonstwas zu gelten?

Manch einen Menschen überfordert es doch um mitzuhalten, lässt er sich darauf ein.

Das Ende vom Lied … Stress, Burnout und Depressionen.

Ja. Doch!

Diese Unglücklichen habe ich immer wieder zur Behandlung. Mühsam lernen sie, wieder einen Gang zurück zu schalten. Wieder in ein ruhigeres Leben einzusteigen.

Dem Stress aus dem Weg zu gehen, eins nach dem anderen zu tun.

Doch damit es gar nicht so weit kommt, habe ich euch diesen wunderbaren Tipp aufgeschrieben.

Ich lebe schon so lange danach und es geht mir sehr gut damit. Der grössten Anspannung kann ich so aus dem Weg gehen.

Mit reiner Konzentration auf die Sache an sich.

im letzten licht des tages, die sonne verschwindet in den abendwolken
Frieden kehrt ein ...

Den Moment leben … nach einer wahren Begebenheit.

Eines Tages kamen einige Schüler zu dem alten Zenmeister.

"Meister," fragten sie, "was tust du, um glücklich und zufrieden zu sein? Wir wären auch gerne so glücklich wie du."
Der Alte antwortete mit mildem Lächeln:

"wenn ich liege, dann liege ich. Wenn ich aufstehe, dann stehe ich auf. Wenn ich gehe, dann gehe ich und wenn ich esse, dann esse ich."

Die Fragenden schauten etwas betreten in die Runde. Einer platzte heraus:

"bitte werter Meister, treibe keinen Spott mit uns.

Was du sagst, tun wir auch.

Wir schlafen, essen und gehen, aber wir sind nicht glücklich.

Was also, ist dein Geheimnis?"

Es kam die gleiche Antwort:

"wenn ich liege, dann liege ich. Wenn ich aufstehe, dann stehe ich auf. Wenn ich gehe, dann gehe ich und wenn ich esse, dann esse ich."

Die Unruhe und den Unmut seiner Schüler spürend, fügte der Meister nach einer Weile hinzu:

"sicher liegt auch ihr und ihr geht auch und ihr esst. Aber während ihr liegt, denkt ihr schon ans aufstehen.
Während ihr aufsteht überlegt ihr, wohin ihr geht und während ihr geht fragt ihr euch, was ihr essen werdet.

So sind eure Gedanken ständig woanders und nicht da, wo ihr gerade seid.
In diesem Schnittpunkt zwischen Vergangenheit und Zukunft findet das eigentliche Leben statt.

Lasst euch auf diesen nicht messbaren Augenblick ganz ein und ihr habt die Chance, wirklich glücklich und zufrieden zu sein."

bank mit einem text zum nachdenken an der lauchertquelle bei melchingen bw
ein wunderbarer Satz ...

Lasst diese Erzählung ein wenig auf euch wirken.

Versucht - so wie ich - euren täglichen Ablauf bewusst und achtsam zu leben.

Gut wird es euch damit gehen ...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0